Nutzungsbedingungen

NUTZUNGSBEDINGUNGEN DER WEBSITE

WWW.NILSGROUP.COM

 

 

§ 1

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN


1. Die Website www.nilsgroup.de wird in Übereinstimmung mit den in diesen Nutzungsbedingungen beschriebenen Grundsätzen betrieben.
2. Die Nutzungsbedingungen definieren die Art und den Umfang der von der Website www.nilsgroup.de elektronisch angebotenen Dienstleistungen, die Regeln für die Erbringung dieser Dienstleistungen, die Bedingungen für den Abschluss und die Kündigung von Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg sowie das Reklamationsverfahren.
3. Jeder Nutzer des Services ist verpflichtet, die Bestimmungen dieser Bedingungen einzuhalten, sobald er die elektronischen Dienstleistungen von der Webseite www.nilsgroup.de in Anspruch nimmt.
4. In Angelegenheiten, die in diesen Bedingungen nicht geregelt sind, gelten die Bestimmungen des Gesetzes über die elektronische Erbringung von Dienstleistungen vom 18. Juli 2002 und andere einschlägige Bestimmungen des polnischen Rechts. 



§ 2

DEFINITIONEN IN DEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN


1. Nutzungsbedingungen - die vorliegenden Nutzungsbedingungen der Website.
2. Service – die Website des Anbieters unter der Adresse www.nilsgroup.de
3. Anbieter – die Firma Abisal spółka z ograniczoną odpowiedzialnością, eingetragen im polnischen Handelsregister des Amtsgerichts Katowice-Wschód in Katowice, VIII Wydział Ekonomiczny Krajowego Rejestru Sądowego (8. Wirtschaftsabteilung des polnischen Landesgerichtsregisters) unter der Nr.: 0000156535, Geschäftssitz und Zustellungsadresse: ul. Pyskowicka 17, 41-807 Zabrze, Polen, Ust-IdNr.: PL6260000945, REGON-Nummer: 278046896, elektronische Postadresse (E-Mail): abisal@abisal.pl, Telefonnummer: +48 32 307 07 91
4. Nutzer – eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine organisatorische Einheit ohne Rechtspersönlichkeit, der das Gesetz Rechtsfähigkeit gewährt, die eine elektronische Dienstleistung nutzt.
5. Elektronische Dienstleistung – eine Dienstleistung, die vom Dienstleistungsanbieter für den Nutzer auf elektronischem Wege über den Service erbracht wird.
6. Suchmaschine – ein elektronischer Dienst, der den Nutzern von einem Dienstleistungsanbieter zur Verfügung gestellt wird und ihnen die Suche nach bestimmten Inhalten auf der Grundlage der von den Nutzern eingegebenen Suchbegriffe ermöglicht.
7. Kontaktformular – ein auf der Website www.nilsgroup.de verfügbares Formular, mit dem sie eine Nachricht an den Dienstleistungsanbieter senden können.
8. Newsletter – ein elektronischer Dienst, der es dem Nutzer ermöglicht, kostenlose Informationen des Dienstleistungsanbieters über den Dienst zu abonnieren und an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse zu erhalten.
9. Reklamationsformular - ein auf der Website www.nilsgroup.de verfügbares Formular, mit dem der Nutzer eine Reklamation einreichen kann.
10. Bewertungssystem - ein elektronischer Dienst, der den Nutzern von einem Dienstleistungsanbieter zur Verfügung gestellt wird und der es ihnen ermöglicht, Produktbewertungen zu schreiben.



§ 3

ART UND UMFANG DER ELEKTRONISCHEN DIENSTLEISTUNGEN


1. Der Anbieter ermöglicht über den Service die Nutzung elektronischer Dienste wie z.B.:

- Kontaktformular,
- Newsletter,
- Reklamationsformular,
- Bewertungssystem.


2. Die Bereitstellung elektronischer Dienste für die Nutzer des Services erfolgt nach den vorliegenden Nutzungsbedingungen.
3. Der Anbieter des Services hat das Recht, Werbeinhalte auf der Website des Services zu veröffentlichen. Diese Inhalte sind ein wesentlicher Bestandteil des Services und der darin dargestellten Materialien. 



§ 4

BEDINGUNGEN FÜR DIE ERBRINGUNG UND DEN ABSCHLUSS VON VERTRÄGEN ÜBER ELEKTRONISCHE DIENSTE


1. Die Erbringung der in § 3 Pkt. 1 der Nutzungsbedingungen genannten elektronischen Dienste durch den Anbieter ist unentgeltlich.
2. Der Zeitraum, für den der Vertrag geschlossen wird:

Ein Vertrag über die Erbringung einer elektronischen Dienstleistung, der darin besteht, das Versenden einer Nachricht an den Anbieter über das Kontaktformular zu ermöglichen, wird für einen bestimmten Zeitraum geschlossen und endet in dem Moment, in dem die Nachricht versandt wird oder der Nutzer aufhört, sie zu versenden.
Der Vertrag über die Erbringung einer elektronischen Dienstleistung, die in der Nutzung des Newsletters besteht, wird auf unbestimmte Zeit geschlossen,
Der Vertrag über die Erbringung einer elektronischen Dienstleistung, die in der Einreichung einer Reklamation mittels eines Reklamationsformulars besteht, wird für einen bestimmten Zeitraum geschlossen und endet in dem Moment, in dem die Reklamationsnachricht versendet wird oder der Nutzer aufhört, sie zu versenden.
Der Vertrag über die Erbringung einer elektronischen Dienstleistung, die in der Nutzung des Bewertungssystems besteht, wird für einen bestimmten Zeitraum geschlossen und endet, sobald die Bewertungen veröffentlicht werden oder der Nutzer die Nutzung des Services beendet.
3. Die technischen Anforderungen, die für die Zusammenarbeit mit dem vom Anbieter verwendeten IT-System erforderlich sind:

Computer (oder mobiles Gerät) mit Internetzugang,
Zugang zu E-Mail,
Webbrowser,
Cookies und Javascript im Webbrowser sind aktiviert.
4. Der Nutzer ist verpflichtet, den Service in einer Art und Weise zu nutzen, die mit dem Gesetz und den guten Sitten im Einklang steht, unter Berücksichtigung der Persönlichkeitsrechte und der Rechte am geistigen Eigentum Dritter.
5. Es ist dem Nutzer untersagt, rechtswidrige Inhalte bereitzustellen. 



§ 5

BESCHWERDEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER ERBRINGUNG VON ELEKTRONISCHEN DIENSTLEISTUNGEN


1. Beschwerden im Zusammenhang mit der Erbringung von elektronischen Dienstleistungen über den Service können vom Nutzer per E-Mail an die Adresse: abisal@abisal.pl eingereicht werden.
2. In der genannten E-Mail-Nachricht sollten so viele Informationen und Umstände zum Gegenstand der Beschwerde wie möglich angegeben werden, insbesondere die Art und das Datum des Auftretens der Unregelmäßigkeit und die Kontaktangaben. Die übermittelten Informationen erleichtern erheblich die Prüfung der Beschwerde durch den Anbieter und beschleunigen sie.
3. Die Beschwerde wird vom Anbieter unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach ihrer Einreichung, bearbeitet.
4. Die Antwort des Anbieters auf die Beschwerde wird an die im Beschwerdeantrag angegebene E-Mail-Adresse des Nutzers oder auf eine andere vom Anbieter angegebene Weise gesendet. 



§ 6

GEISTIGES EIGENTUM


1. Alle auf der Website www.nilsgroup.de verfügbaren Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und (mit Ausnahme von § 6.3 und der vom Nutzer platzierten Elemente, die vom Anbieter aufgrund einer Lizenz, einer Übertragung von Urheberrechten oder einer erlaubten Nutzung verwendet werden) Eigentum von der Firma Abisal spółka z ograniczoną odpowiedzialnością, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Katowice-Wschód in Katowice, VIII Wydział Gospodarczy Krajowego Rejestru Sądowego (8. Wirtschaftsabteilung des polnischen Landesgerichtsregisters) unter der Nr.: 0000156535, Geschäftssitz und Zustellungsanschrift: ul. Pyskowicka 17, 41-807 Zabrze, Polen, Ust-IdNr.: PL6260000945, REGON-Nummer: 278046896. Der Nutzer übernimmt die volle Verantwortung für alle Schäden, die dem Anbieter durch die Nutzung von Inhalten der Website www.nilsgroup.de ohne Zustimmung des Anbieters entstehen.
2. Jede Nutzung von Elementen, die den Inhalt der Website www.nilsgroup.de betreffen, ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Anbieters stellt eine Verletzung des Urheberrechts des Anbieters dar und führt zu einer zivil- und strafrechtlichen Haftung.
3. Alle Markennamen, Firmennamen und ihre Logos, die auf der Website www.nilsgroup.de verwendet werden, gehören ihren jeweiligen Eigentümern und werden nur zu Identifikationszwecken verwendet. Sie können eingetragene Warenzeichen sein. Alle Materialien, Beschreibungen und Fotos, die auf der Website www.nilsgroup.de dargestellt sind, werden zu Informationszwecken verwendet. 



§ 7

VERANTWORTUNG


1. Der Anbieter ergreift alle ihm zur Verfügung stehenden Maßnahmen zum Schutz der persönlichen Daten der Nutzer.
2. Die Nutzer des Services übernehmen die volle Verantwortung für jegliche Rechtsverletzungen oder Schäden, die durch ihre Handlungen auf der Webseite verursacht werden, insbesondere durch die Angabe falscher Daten, die Offenlegung vertraulicher Informationen oder anderer gesetzlich geschützter Geheimnisse oder die Verletzung von Persönlichkeitsrechten oder Urheberrechten und verwandten Rechten.
3. Der Anbieter ist dafür verantwortlich, dass die personenbezogenen Daten der Nutzer des Services in einer Weise verarbeitet werden, die nicht mit dem Zweck des Services vereinbar ist.
4.  Der Anbieter verpflichtet sich, die Nutzer des Services im Voraus über mögliche Störungen des Betriebs vom Service zu informieren, insbesondere über Störungen des Zugangs.
5. Der Anbieter haftet nicht gegenüber Kunden, die keine Verbraucher sind:
- Für alle unmittelbaren oder mittelbaren Schäden oder Verluste (einschließlich Schaden aufgrund von Gewinnverlust aus der Führung eines Unternehmens, Betriebsunterbrechung oder Verlust von Geschäftsinformationen und anderen Sachschäden), die durch die Nutzung, die Unmöglichkeit der Nutzung oder die Störung der Service-Software entstanden sind,
- Für Schäden, die sich aus der Unterbrechung oder dem Ausfall des IT-Systems, aus Stromausfällen, aus der unsachgemäßen Nutzung des Services durch einen Nutzer, der kein Verbraucher ist, und aus dem fehlerhaften Funktionieren von Computergeräten, Computersoftware oder Kommunikationssystemen ergeben, über die der Kunde mit dem Servicesystem verbunden ist,
- Für Störungen im einwandfreien Betrieb des Services sowie für Datenverluste von Nichtverbrauchern, die durch höhere Gewalt oder durch Dritte verursacht werden,
- Für Handlungen Dritter im Zusammenhang mit der Nutzung von Daten und Materialien, die auf der Website veröffentlicht werden, entgegen den allgemein geltenden Gesetzen oder den Nutzungsbedingungen,

- Für die Unmöglichkeit, auf den Service zuzugreifen, insbesondere aufgrund: der Qualität der Verbindung, des Ausfalls des IT-Systems oder des Stromnetzes, der fehlerhaften Softwarekonfiguration von Nutzern, die keine Verbraucher sind. 





§ 8

SCHLUSSBESTIMMUNGEN


1. Die über den Service abgeschlossenen Verträge werden nach polnischem Recht geschlossen.
2. Sollte ein Teil der Nutzungsbedingungen mit dem geltenden Recht im Widerspruch stehen, so gelten die entsprechenden Bestimmungen des polnischen Rechts anstelle der beanstandeten Bestimmungen der Nutzungsbedingungen.
3. Die vom Anbieter vorgenommenen Änderungen der Nutzungsbedingungen sind für den Nutzer verbindlich, sofern der Anbieter den Nutzer richtig über die Änderungen informiert hat und nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Informierung des Nutzers über die vorgenommenen Änderungen den Vertrag über die elektronische Erbringung von Dienstleistungen gekündigt hat.
4.  Alle Streitigkeiten zwischen dem Service und den Verbrauchern werden in erster Instanz durch Verhandlungen gelöst, in der Absicht, die Streitigkeit gütlich beizulegen, unter Berücksichtigung des Gesetzes über die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten. Sollte dies jedoch nicht möglich oder für eine der Parteien nicht zufriedenstellend sein, werden die Streitigkeiten von dem zuständigen Gericht beigelegt.
5. Die gerichtliche Beilegung von Streitigkeiten:

Für alle Streitigkeiten zwischen einem Anbieter und einem Nutzer, der ebenfalls Verbraucher ist, sind die zuständigen Gerichte gemäß den Bestimmungen der Zivilprozessordnung vom 17. November 1964 zuständig.
Für alle Streitigkeiten zwischen einem Anbieter und einem Nutzer, der kein Verbraucher ist, ist das für den Firmensitz des Anbieters zuständige Gericht zuständig.
6. Ein Nutzer, der Verbraucher ist, hat auch das Recht, außergerichtliche Streitbeilegungsmethoden in Anspruch zu nehmen, insbesondere indem er nach Abschluss des Beschwerdeverfahrens einen Antrag auf Einleitung eines Schlichtungsverfahrens oder einen Antrag auf Prüfung des Falles durch ein Schiedsgericht stellt (der Antrag kann von der Website http://www.Uokik.Gov.Pl/download.Php?File=6223 heruntergeladen werden). Eine Liste der ständigen gütlichen Verbrauchergerichte, die bei den Woiwodschaftsinspektionen für Gewerbeaufsicht tätig sind, finden sie unter: http://www.Uokik.Gov.Pl/wazne_adresy.Php#faq596. Der Verbraucher kann sich auch kostenlos an einen Verbraucher-Ombudsmann eines Landkreises (einer Gemeinde) oder einer sozialen Einrichtung wenden, zu deren satzungsmäßigen Aufgaben der Verbraucherschutz gehört. Der außergerichtliche Rechtsbehelf nach dem Beschwerdeverfahren ist kostenlos.
7. Um eine Streitigkeit gütlich beizulegen, kann der Verbraucher insbesondere eine Beschwerde über die Online-Streitbeilegungsplattform (ODR) einreichen, die unter folgender Adresse zu finden ist: http://ec.Europa.Eu/consumers/odr/.